Unsere pädagogischen Schwerpunkte

Frühstücksbuffet in der Kindertagesstätte

Das Frühstück in unserer Kindertagesstätte findet in Form einen Buffets statt, welches in einem festen Zeitrahmen und Raum angeboten wird. So haben die Kinder einen festen Rahmen und ein wiederkehrendes Ritual, in dem sie in ihrem eigenen individuellen Tempo ihre Mahlzeit genießen können. Das Essen findet in einer ruhigen und gemütlichen Atmosphäre statt. Das Buffet wird von den pädagogischen Fachkräften täglich frisch zubereitet und beinhaltet die unterschiedlichsten Lebensmittel und Getränke. Obst und Gemüse gehört ebenso dazu wie Aufschnitt, Käse und unterschiedliche Brot- und Brötchensorten. Auch Müsli und Reiswaffeln sind dort zu finden, genauso wie ab und zu ein süßer Brotaufstrich. So lernen die Kinder einen maßvollen Umgang mit den Lebensmitteln und die Erfahrung zeigt, dass die süßen Brotaufstriche wenig genutzt werden.

Durch unser Frühstücksbuffet ermöglichen wir den Kindern die unterschiedlichsten Aspekte des Essens kennen zu lernen. Es macht nicht nur satt, sondern kann auch das Wohlbefinden stärken und Spaß machen. Es entstehen vielfältige Zugänge zu Bildungsprozessen. Die Kinder lernen auf der einen Seite unterschiedliche Lebensmittel und deren Beschaffenheit kennen und zu unterscheiden, auf der anderen Seite erweitern sie ihren Wortschatz. Sie werden selbstständiger und selbstsichere je besser sich die benötigten Handlungskompetenzen für das Frühstück entwickeln.  Die Kinder lernen auch besser auf die Signale ihres Körpers zu achten und bauen ein angemessenes Gefühl für Hunger und Sättigung auf.                                     

Durch die Vorbildfunktion des pädagogischen Fachpersonals und der anderen Kinder gehen die Kinder nach einer Eingewöhnungszeit nicht gedankenlos, sondern verantwortungsbewusst mit den Lebensmitteln um. Sie werden auf für sie fremde Lebensmittel neugierig und probieren Dinge, die die anderen Kinder auch essen. Für uns ist es hierbei wichtig, dass kein Kind zum Essen gezwungen wird. Durch die enge Begleitung und Unterstützung durch das pädagogische Personal lernen sie erst einmal zu probieren und nicht gleich so viel auf den Teller zu legen. Lieber wird sich dann noch einmal nachgenommen, Reste werden akzeptiert. Auf Tischregeln wird ebenso geachtet, wie auf die Gemeinschaft beim Essen.
Finanziert wird das Frühstück durch einen Unkostenbeitrag den wir zweimal im  Jahr von den Eltern einsammeln.